Logo
  • Kursangebote
Kursangebote >> Gesellschaft und Politik >> Kursdetails

1911318E8F Bubikopf und Schwarzer Freitag - Frauen in der Weimarer Republik 1918 bis 1933


Beginn
Sa., 15.06.2019, 15:30 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 € Tageskasse 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Anke Zander

1918: Der Erste Weltkrieg ist vorbei, der Kaiser hat abgedankt und aus der Monarchie wird eine Republik. Es kommt in allen Bereichen zu massiven politischen und sozialen Umbrüchen. Besonders stark verändert sich in dieser Zeit das Frauenbild.
Die "Neue Frau" der Weimarer Republik darf wählen, rauchen, tanzen, Sport treiben und im Büro oder der Fabrik eigenes Geld verdienen. Gelockerte Moralvorstellungen und bessere Verhütungsmittel fördern ihre sexuelle Selbstbestimmung.
Der Achtstundentag bringt eine andere Freizeitkultur hervor und das neue Massenmedium Kino macht den Alltag bunter. Filmstars werden zu Vorbildern: Die "Neue Frau" ist mal selbstbewusst und frech wie Renate Müller und mal geheimnisvoll und verführerisch wie Marlene Dietrich.
Waren die "Goldenen Zwanziger Jahre" also eine goldene Zeit für die Frauen?
Ich möchte Sie an diesem Nachmittag mit Bildern, Musik und Filmausschnitten zu einer Zeitreise in die Lebenswelt unserer Großmütter und Urgroßmütter in der Weimarer Republik einladen.

20 Plätze frei Warenkorb

Termine

Datum
15.06.2019
Uhrzeit
15:30 - 17:00 Uhr
Ort
Ravensberger Park 1, Volkshochschule; Raum 117




Ihr Kontakt für Rückfragen:


Andreas Bitter
Tel. +49521516521
E-Mail schreiben


Kursort

Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld