Logo
  • Kursangebote

1921057E8 Wem kann man heute noch glauben? Journalismus in stürmischen Zeiten.


Beginn
Di., 10.12.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Sonia Mikich

Im digitalen Zeitalter stehen Informationen wie nie zuvor zur Verfügung - glaubwürdige Quellen und solche, die Halb- und Unwahrheiten verbreiten. Eine Herausforderung für den Einzelnen und für die demokratische Gesellschaft. Guter Journalismus kann dazu beitragen, dass Menschen mehr wissen und sich ein Urteil bilden.
Wie wichtig sind kritische Medien, warum brauchen wir Investigation und Auslandsberichterstattung, welche Ansprüche stellt die digitalisierte Informationsgesellschaft an alle?
Über diese und weitere Fragen sprechen wir an diesem Abend mit der preisgekrönten Journalistin Sonia Seymour Mikich.
Sonia Mikich studiertePolitologie, Soziologie und Philosophie. Als ARD-Studioleiterin in Moskau zeichnete sie sich durch Berichte aus Kriegs- und Konfliktgebieten aus und erhielt für ihre Arbeit in Russland das Bundesverdienstkreuz. Von April 1998 bis Dezember 2002 leitete sie das ARD-Studio in Paris. Ab 2002 war sie der Kopf von MONITOR. Zuletzt stärkte sie als Chefredakteurin des WDR vor allem die Investigation und Hintergrundberichterstattung in der ARD.

Keine Anmeldung erforderlich

Termine

Datum
10.12.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Ravensberger Park 1, Volkshochschule; Historischer Saal




Ihr Kontakt für Rückfragen:


Andreas Bitter
Tel. +49521516521
E-Mail schreiben


Kursort

Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld