Logo
  • Kursangebote
Kursangebote >> Gesellschaft und Politik >> Kursdetails

1721054E8 Schule im Spannungsfeld zwischen Religionsfreiheit und Fundamentalismus Eine Veranstaltung von Arbeit und Leben in Kooperation mit der VHS

Beginn
Do., 16.11.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr Der Teilnahmebeitrag von 25,- € ist vor Ort zu entrichten.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Lamya Kaddor
Sevdanur Özcan
Christian Staffa
N.N.

Konflikte gehören zum Alltag in Schulen, denen viele Lehrenden hilflos gegenüberstehen. Dies gilt auch für die zunehmenden Diskriminierungen und Ausgrenzungen, die mit einer religiösen Weltanschauung gerechtfertigt werden.
Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Lehrkräfte und Sozialarbeiter*innen, die in ihrem Arbeitsalltag mit dieser Thematik konfrontiert werden.
Vorträge:

  • Zum Töten bereit - Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen, Lamya Kaddor

  • Radikalisierungsursachen von Jugendlichen und Vorstellung des Projekts Wegweiser, Sevdanur Özcan

  • Christlicher Fundamentalismus in Deutschland, Dr. Christian Staffa (angefragt)

Panels:
  • Mobile Beratung gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold

  • Projekt Heroes (aus Duisburg); Kommunales Integrationszentrum der Stadt Bielefeld

  • Kommunales Integrationszentrum Bielefeld

Im Teilnahmebeitrag sind Verpflegung und Getränke enthalten. Anmeldung und aktuelles Programm: www.aulbi.de

Kurs abgeschlossen

Termine

Datum
16.11.2017
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Ravensberger Park 1, Volkshochschule; Raum 150
Datum
16.11.2017
Uhrzeit
12:00 - 14:30 Uhr
Ort
Ravensberger Park 1, Volkshochschule; Raum 305
Datum
16.11.2017
Uhrzeit
12:00 - 15:30 Uhr
Ort
Ravensberger Park 1, Volkshochschule; Raum 302




Ihr Kontakt für Rückfragen:


Roswitha Rother
Tel. 05 21. 51 6756
E-Mail schreiben


Kursort

Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld